Was bedeutet die DIN EN 15635 Checkliste für die Regalprüfung?

DIN EN 15635 ChecklisteBeim betrieblichen Ablauf des Ein- und Auslagerns lässt sich das Anstoßen von Regalstützen und Querbalken durch Gabelstapler und andere Flurförderzeugen nicht immer vermeiden. Beschädigte Teile bergen jedoch eine erhöhte Unfallgefahr.

Knicken defekte Regelstützen mangels ausreichender Standfestigkeit ein, kann das gesamte Regal in sich zusammenbrechen und im schlimmsten Fall Menschen unter sich begraben. Todesfälle sind bei Regaleinstürzen keine Seltenheit.

Damit den Mitarbeitern eine größtmögliche Sicherheit zuteil wird, sind die Leitlinien der europäischen Norm DIN EN 15635 für ortsfeste Regalsysteme aus Stahl anzuwenden. Die Vorgaben besitzen seit August 2009 ihre Gültigkeit. Demnach muss eine Regalprüfung regelmäßig erfolgen.

In Betrieben müssen Regalanlagen regelmäßig gemäß DIN EN 15635 Checkliste inspiziert werden, um das Unfallrisiko gering zu halten

Gefahrenträchtige Arbeitsplätze benötigen zur allgemeinen Betriebssicherheit eine besondere Aufmerksamkeit. Palettenregale sind in der Regel nicht für außergewöhnliche Einwirkungen und Belastungen ausgelegt, sondern nur für die normalen betrieblichen Faktoren.

Ein sorgfältiges Ein- und Auslagern wird dabei vorausgesetzt. Das Anfahren von Regalstützen bleibt bei den Bewertungen außen vor. Damit trotzdem ein hohes Maß an Sicherheit erreicht wird, gibt es die gesetzlich vorgeschriebene DIN EN 15635 Checkliste.

Nicht die Regalhersteller tragen die Verantwortung zur Umsetzung eines hohen Sicherheitsstandards im Betrieb, sondern die Regalbetreiber. Zum einen existiert die Pflicht zur Regalinspektion, die mindestens einmal im Jahr von einer fachkundigen Person durchgeführt werden muss. Zum anderen müssen ständig wiederkehrende Sichtkontrollen erfolgen, die ein befähigter Mitarbeiter des Unternehmens vornehmen darf. Üblicherweise werden diese innerbetrieblichen Begutachtungen einmal in der Woche vorgenommen.

Hier gibt es noch weitere Infos zum Thema Vorschriften für Palettenregale.

Checkliste gemäß DIN EN 15635 zur Regalprüfung in der Praxis:

  • Der Sicherheitsbeauftragte legt die Intervalle für die innerbetrieblichen Sichtungen fest.
  • Die Kontrollen werden im Normalfall vom Boden aus vorgenommen, denn dort kommt es in der Regel zu den meisten Defiziten an den Regalen. Besteht Anlass für eine eingehende Überprüfung, muss die Sichtung auch auf höhere Ebenen ausgeweitet werden.
  • Jede Prüfung ist mit einem schriftlichen Bericht zu dokumentieren. Festgestellte Schäden und Mängel werden idealerweise mit einer Skizze oder mit einem Foto ergänzt. Hinzu kommen konkrete Vorschläge zur Mängelbeseitigung und Anhaltspunkte zur Entstehung der Schäden.
  • Bezüglich der Regalsicherheit umfassen die Sichtkontrollen in erster Linie eventuell vorhandene Beeinträchtigungen der Konstruktion infolge von Stoßeinwirkung an Stützen und Trägern.
  • Alle Stützen müssen einen vertikalen Stand aufweisen und die Zustände der restlichen Bauteile den Vorgaben entsprechen.
  • Zur Abwicklung der Untersuchung zählt auch eine Analyse des Gebäudebodens.
  • Die Regalprüfung DIN EN 15635 Checkliste sieht noch die Kontrolle der Lastenpositionierung auf den Paletten und Ladungsträgern vor. Das Maximalgewicht der Lagerplätze darf nicht überschritten sein.